Penya Barcelonista de Lisboa

dilluns, de maig 17, 2010

Barcelona lässt nichts anbrennen




Barcelona lässt nichts anbrennen



Der FC Barcelona hat seinen Titel in Spanien auf eindrucksvolle Art und Weise verteidigt. Am letzten Spieltag kamen die Katalanen zu einem nie gefährdeten 4:0-Erfolg gegen Real Valladolid.
Der FC Barcelona hat seinen Titel in Spanien auf eindrucksvolle Art und Weise verteidigt. Am letzten Spieltag kamen die Katalanen zu einem nie gefährdeten 4:0-Erfolg gegen Real Valladolid CF, Verfolger Real Madrid CF erreichte dagegen bei Málaga CF nur ein 1:1.

Ergebnisse und Tabelle

Nur in den ersten Minuten konnte man bei den Spielern aus Barcelona eine gewisse Nervosität feststellen, so musste Carles Puyol in letzter Sekunde klären, nachdem Torhüter Víctor Valdés ein dicker Patzer unterlaufen war. Doch nach 27 Minuten bescherte das abstiegsgefährdete Valladolid den Gastgebern die Führung auf dem Tablett, Luis Prieto fälschte völlig unbedrängt eine Flanke von Pedro Rodríguez ins eigene Netz ab. Vier Minuten später schob Pedro den Ball durch die Beine von Torhüter Jacobo, die Vorarbeit kam diesmal von Lionel Messi.

Yaya Touré bereitete dann das 3:0 vor, Torschütze war diesmal Messi selbst. Das 4:0 war dann eine Demonstration der Spielkunst von Barça. Touré bediente Messi, der sich an zwei Gegenspielern vorbeischmuggelte und den Ball schließlich elegant zu seinem 34. Saisontor versenkte.

Selbst ein Sieg hätte Real Madrid nicht mehr geholfen, doch gegen eine vehement kämpfende Elf aus Málaga reichte es nicht einmal dazu. Rafael van der Vaart (48.) konnte die Führung der Gastgeber durch Duda aus der neunten Minute nur noch ausgleichen.

Vor dem letzten Spieltag lagen Valladolid, Málaga, Real Racing Club und CD Tenerife alle mit je 36 Punkten gleichauf, drei Zähler dahinter hatte selbst Schlusslicht Xerez CD noch die Chance auf den Klassenerhalt. Racing war das einzige Team, das sein Spiel gewinnen konnte, aber auch Málaga reichte der Punktgewinn gegen Real zum Klassenerhalt. Valladolid, Tenerife und Xerez mussten schließlich absteigen.

0 Comments:

Publica un comentari a l'entrada

Links to this post:

Crear un enllaç

<< Home